Gremium von sofi: Fort- und Weiterbildungsausschuss

Der Fort- und Weiterbildungsausschuss ist an das Sozialwissenschaftliche Fortbildungsinstitut sofi angegliedert und befasst sich mit den Fort- und Weiterbildungsangeboten der ehs, sowie deren Verläufe, Strukturen und Ziele. Fort- und Weiterbildungen werden zukünftig immer wichtiger für den (finanziellen) Erhalt und die Weiterentwicklung der ehs sein. Der Institutsrat des Fort- und Weiterbildungsausschuss trifft sich, je nach Bedarf, 2-4 mal im Semester. Aufgabe der studentischen Vertretung ist es, auch hier die Interessen und Ideen der Student_innen einzubringen.

In den Institutsratssitzungen wird der Sofi-Plan für das neue Kalenderjahr zusammengestellt, weiterentwickelt und beschlossen. Es werden Ideen ausgetauscht und diskutiert um die Angebote weiterzuentwickeln und zu festigen. Die Mitglieder des Institutsrates sind daran interessiert, für Fachpersonal, welches im Arbeitsleben steht, aber auch Personen, welche frisch vom Studium kommen, die bestmöglichen Angebote, für eine qualitativ hochwertige Fort-, oder Weiterbildung zu schaffen. Teilnehmer_innen sollen auf den Berufsalltag vorbereitet werden und neue Anregungen und Arbeitstechniken erlernen. Es wird immer beachtet, welche Fort- und Weiterbildungsangebote im Raum Dresden existieren um Vielfalt zu sichern und Überschneidungen zu vermeiden. Des weitern wird die Effektivität der Angebote stetig überprüft um keine überflüssigen und schlecht besuchten Kurse anzubieten. Veröffentlicht werden die Fort- Weiterbildungsangebote im Sofi – Heft und online. In einer der Sitzungen wird über die aktuelle Finanzlage von Sofi und Apfe gesprochen um alle Mitglieder umfassend zu informieren.

Möglichkeiten für Student_innen der ehs

  • Nutzbar wenn noch Platz ist
  • Anrechnung der Angebote als Studium Generale
  • 50 % Rabatt (bzgl. Teilnahmekosten)
  • Förderung der Weiterbildung mittels Antrag bei:

Derzeitige studentische Vertreter_innen

  • Michaela Kemper
  • Wincenc Walde

Kontakt

Eure studentischen Vertreter_innen könnt ihr über die interne Stud.IP Plattform kontaktieren. Der AStA hilft euch auch jederzeit weiter!